Eine Geschichte nach dem Motto:

„Beginne damit, das Nötigste zu tun,
dann tue das Mögliche,
und plötzlich tust du das Unmögliche.“

Franz von Assisi

 

Unsere Geschichte

finden Sie hier zum herunterladen, in einer Präsentation zusammengefasst von Dr. Markus Trächsel, Vizepräsident unter dem Titel „Katzenhaus Schaffhausen vom Beginn bis Heute“

 

Meilensteine

Es begann ganz harmlos!

Mausi war die erste Katze der Familie Silvestri. Zugelaufen, geliebt, gepflegt und dann der Familie durch Überfahren entrissen.

Darauf folgten Mike und Tiger vom Bauernhof.

Und dann gings los … Peti lief der Familie zu. Ein stattlicher Kater – so dachte die Familie – und siehe da, plötzlich warf der vermeintliche Kater zwei Kätzchen: Susi und Nicki. Und da waren es schon fünf …

Und es ging nicht lange, da tummelten sich 15 Katzen bei Silvestries zu Hause. Der Vater gab zwar Gegensteuer – musste aber bald einsehen, dass es Nutzlos war!

Erika Silvestri wurde immer mehr eine Katzenmutter. Jeden Abend schlich sie auf einen nahen Bauernhof – den Milchkübel dabei. Nein, nicht zum Milch abholen – ganz im Gegenteil! Beim Kommen war der Milchkübel voll, beim Gehen leer. Auf dem Bauernhof blieb dessen Inhalt – Katzenfutter …! Nicht zur Freude des Bauern. Aber wer Erika Silvestri kennt, der weiss, dass der Ärger des Bauern sie nicht abhalten liess die Katzen zu füttern und sie später zu kastrieren

1978: Gründung des Katzenhauses
Schnell hatte es sich herumgesprochen, dass man heimatlose Katzen Erika Silvestri bringen kann. Doch auch der Keller war bald zu klein. So gründete Erika Silvestri 1978 zusammen mit drei weiteren Katzennärrinnen den „Verein zum Schutze heimatloser Katzen“ und man mietete das „Hexenhäuschen“ an der Sonnenburgstrasse in Schaffhausen.

Erika wurde erste Präsidentin des neugegründeten Vereins.
„s’Häxehüüsli“ – unser erstes Katzenhaus auf der Breite in Schaffhausen

Katzenhaus Breite SchaffhausenDas kleine Hüüsli wurde durch unzählige Arbeitsstunden und durch unermüdlichen, ehrenamtlichen Einsatz zu einer Zuflucht für heimatlose, kranke, ungewollte oder ausgesetzte Katzen! Simsalabim, das Katzenhaus Breite erblickte das Licht der Welt!

In der Zwischenzeit wurde aus dem damals noch jungen Hüsli ein altes, renovierungsbedürftiges Gebäude.

 

Umzug ins neue Katzenhaus in Neuhausen

Katzenhaus Schaffhausen, Neuhausen, Bild 1Katzenhaus Neuhausen Bild 2Der Traum wurde Wirklichkeit – es war der Traum von einem neuen und grösseren Katzenhaus!

 
 
 
 

Katzenhaus Schaffhausen, Neuhausen, Bild Mafiosi-ZimmerKatzenhaus Schaffhausen, Bild AuslaufIn den drei normalen Zimmern haben wir die Mafiosi (sehr schwer, oder gar nicht vermittelbare Katzen), die zu vermittelnden und die Ferienkatzen getrennt untergebracht. Dadurch sind wir in der Lage, eventuell auftretende Krankheiten gezielt zu behandeln und eine Ansteckung der anderen Katzen zu minimieren. Das Aussengehege wurde in 4 Bereiche, analog den Zimmern, aufgeteilt eingerichtet.

 

Vom Verwalter der Bremer Treuhand AG haben wir eine Einbauküche gestiftet bekommen.

Zusätzlich wurde ein Geschirrspühler und ein grossen Trog installiert sowie alle Böden mit PVC verlegt. Dies alles erleichtert das Arbeiten und Reinigen der Futternäpfe, der Katzenklos und der Räumlichkeiten ungemein.